Tony Ballard – 04 Fahrstuhl zur Hölle

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Inhalt von "Fahrstuhl zur Hölle"

In New York verschwinden immer wieder Menschen spurlos. Einige Zeit später tauchen sie wieder auf und töten die erste Person, die ihnen begegnet. Es scheint, als haben sie den Verstand verloren. Doch was ist passiert?
Wo waren sie und vor allem: warum altern sie plötzlich in Windeseile und gehen zu Grunde?
Woher kommen die Verletzungen, die sie alle so schrecklich entstellen? Und wie kommen sie an Äxte, aus dem zwölften Jahrhundert, mit dennen sie ihre Morde begehen? Durch seinen Freund Frank Esslin erfährt Tony Ballard von den Vorfällen und nimmt die Ermittlungen auf. Er ahnt nicht, auf was er sich einlässt, denn dieses Abenteuer entführt ihn in tiefste dunkle Vergangenheit.
Und dort trifft er auf zwei dämonische Brüder, eine junge Frau die seine Hilfe braucht und ein übersinnliches Wesen der besonderen Art, das sein Leben verändern wird…

Weitere Informationen

  • Reihe: Tony Ballard
  • Folgennummer: 4
  • Autor(en): A.F. Morland
  • Genre: Horror- / Gruselhörspiel
  • Altersempfehlung: ab 16 Jahren
  • Veröffentlicht: Freitag, 24 Oktober 2008
  • Spielzeit: 60 Minuten
  • Sprecher:
    Erzähler Klaus-Dieter Klebsch
    Tony Ballard Torsten Sense
    Vicky Bonney Dorette Hugo
    Mr. Silver Tilo Schmitz
    Frank Esslin Simon Jäger
    Nicholas Braddock Udo Schenk
    Delmer Braddock Wolfgang Strauss
    Dodo Ferguson Marie Bierstedt
    Dr. Dickinson Boyd Joschi Hajek
    Mädchen Sonita Sodhi
    Psycho Thomas Birker
    Steve Powell Wolfgang Bahro
    Julius Faber Aart Veder
    Frau Manuella Stüsser
    Dr. Funner Jürgen Thormann
    1. Folterknecht Alex Streb
    2. Folterknecht Matthias Brinck
    Schwester Maria Athina Birker
    Wache Michael Schönenbröcher
  • Produktionsteam:
    Produktion & Regie Thomas Birker
    Soundabmischung & Endmix Jörg Schuler
    Dialogbuch Thomas Birker, Christian Daber
    Musik Tom Steinbrecher
    Cover Ugurcan Yüce
    Layout Daniel Theilen
    Typo und Satz Thomas Rippert